Sicher unterwegs | Toter Winkel - Todeswinkel

Viele wissen es nicht. Und mancher, dem man es bloß erklärt, begreift es nicht: Speziell bei LKW´s gibt es rund um das Fahrzeug Bereiche, die für den Lenker trotz Rückspiegel uneinsichtbar bleiben. Radfahrer oder auch Fußgänger, die sich hier befinden, sind in hohem Maß gefährdet. Für sie kann der sogenannte „Tote Winkel“ im Blickfeld des Chauffeurs leicht zum "Todeswinkel" werden.

LKW-Fahrer müssen mit der Gefahr, die vom toten Winkel ausgeht, täglich leben. Denn sie wissen, dass viele der Zweiradfahrer keine Ahnung vom hohen Risiko haben, in das sie sich begeben, wenn sie dicht v.a. rechts aber auch links neben einem LKW vorfahren oder anhalten.

Denken sie daher daran den Blickkontakt mit dem Fahrer zu suchen (auch über die Spiegel) - der Fahrer dankt es Ihnen. Bleiben Sie hinter dem LKW stehen und halten Sie einen Abstand von ca. einer "Fahrradlänge". So haben Sie die Fahrzeuglichter immer im Blick und sehen, wohin der LKW fahren möchte.

Auch beim überqueren der Straße vor oder hinter einem LKW ist vorsicht geboten - hier sollte ebenfalls der Blickkontakt mit dem Fahrer gesucht werden. Generell gilt:

Wenn ich den Fahrer nicht sehen kann - kann mich auch der Fahrer nicht sehen!

Kontakt/Anmeldung

Luzia Kremmel
luzia.kremmel@sicheresvorarlberg.at
+43 / 5572 / 54343-41

Drucken

Weitere Informationen

Video