Ratgeber

Auf geht’s

Bewegungsförderung bei Kindern

Kinder, die über wenig „Bewegungsraum“ verfügen, werden bewegungsungeübt und sind dadurch unfallgefährdeter als andere. Aber auch Überängstlichkeit führt zu Bewegungsarmut.

Die fehlende Kraft, zu lange Reaktionszeiten, nicht ausreichend entwickeltes Gleichgewicht sowie fehlende Ausdauer und Koordination sind oftmals für Stürze verantwortlich.
Ganz klar – nicht jede Blessur ist zu vermeiden. Beulen, blaue Flecken und aufgeschürfte Knie gehören zum Kindsein dazu.

Um Unfälle zu vermeiden ist es wichtig, die motorischen Fähig- und Fertigkeiten Ihres Kindes zu fördern und ihm somit die Möglichkeit zu geben Bewegungssicherheit zu erlangen. Bewegliche Kinder sind selbstbewusster und selbstsicherer. Sie haben mehr Selbstvertrauen und somit eine höhere Leistungsbereitschaft.

Bewegungs Kinder_pixabay_pezibear

Risiko bewusst

Wie schon gesagt sollte das Kind nicht in Watte gepackt werden. Es muss eigene Entscheidungen treffen und somit auch eigene Fehler erleben.

Als risikokompetent wird ein Kind dann bezeichnet, wenn diese wissen, was sie sich zutrauen können, ohne damit in eine Gefahrensituation zu kommen. Wenn die Lage zu brenzlig wird, ändern sie die Herangehensweise oder brechen ihren Plan ganz ab. In fremden Situationen gelingt es Kinder nicht so gut, diese risikobewusst einzuschätzen.

In geschütztem Rahmen sollten Kinder durch Erfolg und Misserfolg lernen Situationen richtig zu bewerten. Denn die Risikokompetenz entwickelt sich bei Kindern ein Stück weit automatisch.

Werden den Kindern neue Bewegungsangebote aufgezeigt und die verbundenen Gefahren dabei erläutert, wird auch so deren Einschätzung zum Risiko verbessert. Halten Sie sich dabei an einfache aber klare Regeln.

Ebenfalls ermahnen sich Kinder untereinander in einer gefährlichen Situation öfter, je mehr man mit ihnen darüber spricht. Darüber hinaus sollten Kinder auch lernen eigene Entscheidungen zu treffen, obwohl ein Gruppenzwang zu einer gewissen Aktion besteht z.B. alle laufen schnell über die Straße und motivieren zum mitmachen.

Sie interessieren sich für Bewegungsförderung? Mehr Information finden sie bei „Mut tut gut„.

Tags:
Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Themen

Sicheres Schneeschuhwandern
Mit Schneeschuhen das Gebirge erkunden
Pistentourengehen
Sicher auf den Pisten
Sicheres Langlaufen
Langlaufen - die neue Trendsportart?