Respektiere deine Grenzen

Dein Beitrag zählt!

Wir, die Träger der Initiative „Respektiere deine Grenzen“, wollen dir zeigen, warum unsere Natur und ihre Bewohner Schutz brauchen. Zeigen, warum es Sinn macht, nur ausgewiesene Wege und Strecken zu benutzen. Und warum du deiner Umgebung damit einen wichtigen Dienst erweist. Dafür braucht es wenig Verbote – aber Mithilfe von jedem Einzelnen, guten Willen und Respekt. Vor deiner Umgebung. Vor der Natur. Vor deinen eigenen Grenzen.

Wir alle sind Vorbilder

Auch wenn jede und jeder Einzelne alleine keine Berge versetzen kann: Wir alle sind Vorbilder. Mitunter bevorzugt ein dir nachfolgender Mountainbiker dank deinem Vorbild eine ausgeschilderte Strecke anstelle der Offroad- Variante – und auch der Wanderer hinter dir nimmt wie du seinen Abfall wieder zurück ins Tal. So hilfst du mit, den Respekt vor der Natur, deiner Umgebung und deinen Grenzen zu bewahren. Dafür sagen wir Danke!

Danke dass du …

  • auch Tieren Privatsphäre ermöglichst!
  • dich stets nur auf beschilderten Wegen aufhältst und Offroad- und Querfeldein-Fahrten unterlässt.
  • die Geräuschkulisse in der Natur auf Minimum beschränkst.
  • Trinkwasserbrunnen nicht als Waschplatz für dein Fahrrad benutzt. Denn: Ein einziger Tropfen Öl verunreinigt rund 1.000 Liter Trinkwasser.
  • deine Geschwindigkeit der Umgebung anpasst. Fußgänger und Wanderer haben Vorrang!
  • Grenzen in Form von Hinweisschildern und notwendigen Sperren respektierst!

Drucken

Weitere Informationen