SICHER Rodeln

Das Rodeln erlebt einen regelrechten Boom. Denn es ist ein Spaß in freier Natur an der frischen Winterluft, der keine teure Ausrüstung erfordert. Und: Rodeln kann auch faszinierend sein, wenn man nur einige Sicherheitsmaßnahmen beherzigt. Dazu gehört sein Können und die Risiken richtig einzuschätzen. Wer nicht wirklich geübt ist, sollte die Rodelstrecke gut auswählen. Wichtiger Bestandteil ist auch die Kleidung. Feste Schuhe mit einer guten Sohle sind zum Bremsen unerlässlich. Schibekleidung, Helm und Handschuhe sorgen für ein zusätzliches Sicherheitspolster. Erfreulicherweise wird der Helm auch beim Rodeln schön langsam salonfähig.

Damit das Rodeln auch wirklich zum Erlebnis wird, hat der Österreichische Rodelverband, 10 Rodel – Empfehlungen herausgegeben, die neben der richtigen Ausrüstung auch sehr stark an die Eigenverantwortung der Wintersportler appellieren. Auf der rechten Seite der Rodelbahn und hintereinander aufsteigen, nur an übersichtlichen Stellen anhalten, kontrolliert fahren und genügend Abstand halten sind nur drei Punkte aus den Rodel – Empfehlungen. Eine weitere Empfehlung ist, keine Hunde auf Rodelbahnen. Diese sind sowohl beim Aufstieg als auch bei der Abfahrt sehr schwer zu führen und es besteht erhebliche Kollisionsgefahr.

 

Kontakt

info@sicheresvorarlberg.at
+43 / 5572 / 54343-0

Drucken

Weitere Informationen

Downloads

Links