Allgemeine Geschäftsbedingungen | Sicheres Vorarlberg
Sicheres Vorarlberg im Fokus

allgemeine geschäftsbedingungen

Geltungsbereich

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Leistungen, die von Sicheres Vorarlberg erbracht werden.

‍Zustimmungserklärung

Mit der Anmeldung oder der Buchung stimmen Sie zu, dass der gegenständliche Vertragsabschluss unter Zugrundelegung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (und sofern zusätzlich vorhanden) weiterer produktbezogener Allgemeiner Geschäftsbedingungen erfolgt. Bei allenfalls abweichenden Bestimmungen gilt die in der jeweiligen produktbezogenen Bestimmung enthaltene Regel vorrangig.

‍Schriftformerfordernis

Änderungen und Zusätze zu diesem Vertrag haben nur Rechtswirksamkeit, wenn sie schriftlich festgehalten und von der/dem dazu ermächtigten VertreterInnen Sicheres Vorarlberg unterzeichnet worden ist. Dies gilt auch für ein Abgehen der Schriftform. Konkludentes Abgehen ist nicht zu vermuten.

Salvatorische Klausel

Für den Fall, dass einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sind und/oder werden sollten, berührt dies die Wirksamkeit der verbleibenden Bestimmungen und der unter ihrer Zugrundelegung geschlossenen Verträge nicht. Die unwirksame ist durch eine wirksame Bestimmung, die ihr dem Sinn und wirtschaftlichen Zweck nach am nächsten kommt, zu ersetzen.

Anmeldungen

Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt. Die Buchung/Anmeldung zu einem Leistungsangebot von Sicheres Vorarlberg ist verbindlich. Der Vertrag kommt durch die ausdrückliche Annahme durch Sicheres Vorarlberg zustande.

Anmeldebestätigung/Rechnung

Eine Anmeldung wird nach Erhalt unter Berücksichtigung freier Plätze fix gebucht. Nach der Anmeldung wird von Sicheres Vorarlberg per E-Mail eine Anmeldebestätigung oder auf dem Postweg versendet. Die anfallenden Kosten werden vor dem Veranstaltungsbeginn über die ausgewiesenen Zahlungsoptionen an Sicheres Vorarlberg übermittelt.

Teilnehmerinnenanzahl

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt, da die TeilnehmerInnenanzahl bei einzelnen Veranstaltungen zur Erreichung des optimalen Lernerfolges begrenzt ist.

Gesundheitserklärung

Mit der Anmeldung wird erklärt, dass die/der TeilnehmerIn für die Zeit der Ausbildung bzw. der Veranstaltung medizinisch und körperlich fit und in der Lage ist, an der gewählten Ausbildung oder Veranstaltung teilnehmen zu können. Zudem wird erklärt, dass die/der TeilnehmerIn während der kompletten Ausbildung/Veranstaltung so gesund ist, damit sie weder zu einer Gefahr für sich selbst noch für die Gesundheit und Sicherheit anderer wird. Über sämtliche relevante Änderungen am Gesundheitszustand ist Sicheres Vorarlberg umgehend zu verständigen. Sofern Einschränkungen angegeben werden, ist ein ärztliches Attest vorzulegen, indem festgelegt ist, in welchem Umfang die/der TeilnehmerIn trotz Einschränkungen teilnehmen kann.

Bei Veranstaltungen in alpinem Gelände erklärt sich die/der TeilnehmerIn einverstanden, dass er/sie den Anweisungen der Kursleitung Folge leisten wird, sein/ihr Verhalten diesen Anweisungen anpassen und die Gruppe nur nach Rücksprache und Einverständnis der Kursleitung verlässt. Weiters wird zur Kenntnis genommen, dass in alpinem Gelände naturgemäß Gefahren vorherrschen, die von Sicheres Vorarlberg und der Kursleitung, selbst bei Einhaltung aller gebotenen Vorsichts- und Schutzmaßnahmen, nie zur Gänze ausgeschlossen werden können.

Storno-Bedingungen

Stornierungen können nur schriftlich bzw. über den ausgewiesenen Stornierungslink entgegengenommen werden. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit der Rücktritts- bzw. Stornoerklärung ist das Einlangen bei Sicheres Vorarlberg.

Bitte beachten Sie, dass bei der Stornierung Bearbeitungsgebühren anfallen:

  • Bis 14 Tage vor dem ersten Kurstermin: 10% der Kursgebühr
  • 13 – 4 Tage vor dem ersten Kurstermin: 30% der Kursgebühr
  • Ab 3 Tagen vor dem ersten Kurstermin: kein Geld Rückerstattung
  • Bei Veranstaltungen mit Übernachtung, sind ab 3 Tagen vor dem Kursstart die Übernachtungskosten vollständig zu übernehmen.

Eine Abmeldung am Veranstaltungstag, eine Stornierung nach Veranstaltungsbeginn oder das Nichterscheinen begründet keinen Anspruch auf einen Verzicht auf den unverminderten TeilnehmerInnenbeitrag. Die Stornogebühr entfällt, wenn durch die/den TeilnehmerIn eine/einen der Zielgruppe entsprechenden ErsatzteilnehmerIn benannt wird, die/der die Veranstaltung oder die Ausbildung besucht und den TeilnehmerInnenbeitrag leistet. Die/der ursprüngliche TeilnehmerIn bleibt jedoch für die Kurskosten haftbar.

Die Nichtinanspruchnahme einzelner Einheiten führt zu keiner Reduktion des Gesamtrechnungsbetrages.

Veranstaltungsabsage

Muss eine Veranstaltung aus organisatorischen Gründen (z. B. Krankheit der/vom TrainerIn, zu geringe TeilnehmerInnenzahl, höhere Gewalt oder andere unvorhergesehene Ereignisse) abgesagt werden, besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung bzw. der Ausbildung und es erfolgt eine abzugsfreie Rückerstattung von bereits eingezahlten TeilnehmerInnenenbeiträgen. Ein Ersatz für darüberhinausgehende Aufwendungen jeder Art (z. B. Fahrtkosten, Verdienstentgang, Reise- und/oder Übernachtungskosten etc.) ist ausgeschlossen.

Änderungen im Programm

Unsere Veranstaltungen und Ausbildungen werden langfristig geplant, daher kann es zu Änderungen im Programm, der Veranstaltungstermine, des Veranstaltungsorts oder einer Änderung bei der/dem TrainerIn kommen, die wir uns vorbehalten. Wir teilen solche Abweichungen nach Möglichkeit sofort mit, damit TeilnehmerInnen ihre Anmeldung ggf. ändern können. Bei einem Ausfall einer Veranstaltung durch Krankheit der/des TrainerIn oder sonstige unvorhergesehene Ereignisse besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung bzw. der Ausbildung. Ebenso hängt das Zustandekommen einer Veranstaltung bzw. einer Ausbildung von einer MindestteilnehmerInnenzahl ab. Ersatz für entstandene Aufwendungen oder sonstige Ansprüche sind daraus nicht abzuleiten. Wir übernehmen keine Gewähr bei Druck- bzw. Schreibfehlern in unseren Publikationen und Internetseiten.

Skripte und Arbeitsunterlagen

Für viele Veranstaltungen und Ausbildungen stehen den TeilnehmerInnen Skripten oder Lernunterlagen zur Verfügung, die, sofern nicht anders bekanntgegeben, grundsätzlich im TeilnehmerInnenbeitrag inkludiert sind und zu Veranstaltungsbeginn ausgegeben werden. Ein gesonderter Kauf von Lernmaterial ist nicht möglich. Die von Sicheres Vorarlberg zur Verfügung gestellten Unterlagen und die Software dürfen nicht vervielfältigt, verbreitet, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht oder in Verkehr gebracht werden.

Recht am eigenen Bild

Die TeilnehmerInnen räumen Sicheres Vorarlberg das Recht ein, Bild-, Ton- und Filmaufnahmen, die im Rahmen einer Ausbildungsveranstaltung erstellt werden, für Kommunikationsmaßnahmen zu verwenden.

Datenschutz

Alle persönlichen Angaben unserer TeilnehmerInnen werden vertraulich behandelt.

Mit der Anmeldung bzw. mit der Übermittlung der Daten willigen die TeilnehmerInnen ein, dass personenbezogene Daten (Vor- und Nachname, Titel, Geburtsdatum, Geburtsort, Adresse, Telefonnummern, E-Mail Adressen) die elektronisch, telefonisch, mündlich, per Fax oder schriftlich übermittelt werden, gespeichert und für die Übermittlung von Informationen von Sicheres Vorarlberg verwendet werden dürfen.

Dies schließt auch den Versand des Newsletters per E-Mail an die bekannt gegebene(n) E-Mail-Adresse(n) mit ein. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Mehr Informationen zum Datenschutz unter diesem Link.

Haftungsausschluss

Sicheres Vorarlberg haftet nicht für etwaige Schäden, die keine Personenschäden, soweit sie nicht auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz beruhen. Betragsmäßig ist die Haftung von Sicheres Vorarlberg für Sachschäden, außer bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz, mit der maximalen Haftpflichtversicherungssumme begrenzt. Sicheres Vorarlberg haftet nicht für Schäden, die von anderen TeilnehmerInnen verursacht werden oder die bei einem/r anderen TeilnehmerIn verursacht werden.

Aus der Anwendung der bei Sicheres Vorarlberg erworbenen Kenntnisse sowie für die inhaltliche Richtigkeit und Aktualität von zur Verfügung gestellten Skripten, Beiträgen oder Foliensätzen können keinerlei Haftungsansprüche gegenüber Sicheres Vorarlberg geltend gemacht werden. Sicheres Vorarlberg übernimmt keine Gewähr bei Druck- bzw. Schreibfehlern in seinen Publikationen und Internetseiten.

Hinweise im Sinne der Gleichbehandlung

Wir bemühen uns Begriffe, Bezeichnungen und Funktionstitel geschlechtsneutral bzw. für beide Geschlechter zu formulieren. Sollte uns dies nicht immer gelingen, stehen selbstverständlich alle Veranstaltungen – wenn nicht anders angegeben – gleichermaßen allen Geschlechtern offen.

Schlussbestimmungen

Als Gerichtstand gilt das örtlich und sachlich zuständiges Gericht in Dornbirn. Es ist ausschließlich österreichisches Recht anzuwenden.

Gültig ab 28.10.2021