Lehrvideos und Sicherheitstipps

Videos

Spaß im Pool - aber sicher!
Ertrinken, die häufigste Todesursache bei Kleinkindern! Mario Amann gibt Tipps zur Vermeidung von Badeunfälle. Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter www.sicheresvorarlberg.at oder schreiben Sie uns unter info@sicheresvorarlbger.at
Altersfitness
Zuhause sicher in Bewegung bleiben geht mit diesen Tipps ganz einfach. Mehr Infos über Sicherheit im Alter finden Sie unter www.sicheresvorarlbger.at oder schreiben Sie uns unter info@sicheresvorarlberg.at
Einfälle gegen Unfälle
Sicheres Vorarlberg bietet Tipps um Zuhause sicher zu sein. Besonders in Zeiten des Corona Virus, ist es wichtiger denn je, unsere Kapazitäten zu schützen. Achten Sie auf sich und vermeiden Sie Unfälle. Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter www.sicheresvorarlberg.at oder schreiben Sie uns unter info@sicheresvorarlbger.at
Wasser-Sicherheits-Check
Wasser hat auf viele Kinder eine magische Anziehungskraft. So gehört das unbeschwerte Planschen in Bädern und Seen zur beliebten Freizeitbeschäftigung von Kindern. Die Kehrseite der Medaille: Ertrinken ist die zweithäufigste Unfallart mit Todesfolge bei Kindern. Das Problem ist: Kinder ertrinken plötzlich und lautlos. Innerhalb weniger Sekunden sind sie von der Wasseroberfläche verschwunden. Im Gegensatz zum Bild, das wir alle aus Fernsehsendungen kennen, können Kinder und auch Erwachsene nicht mehr um Hilfe schreien. Praktisch alle Kinder waren zum Zeitpunkt des Ertrinkens in der Nähe von Erwachsenen, jedoch ungenügend oder gar nicht beaufsichtigt. Der „Wasser-Sicherheits-Check“ ist eine Minimalanforderung im Bereich Schwimmen und soll Kindern Selbstrettungskompetenzen vermitteln. Sie sollen aber trotzdem nie allein und unbeaufsichtigt baden oder schwimmen gehen. Der „Wasser-Sicherheits-Check“ ist kein Schwimmkurs und kein Ersatz für einen – sondern ein Schritt um sicher im und am Wasser zu sein.
IMPULSFILM | Sehen und gesehen werden
Impulsfilm für die Aktion "Sehen und gesehen werden".
VERTIEFUNGSFILM | Sehen und gesehen werden
Vertiefungsfilm für die Aktion "Sehen und gesehen werden"
Schulfilm | DER TOTE WINKEL
Der Schulfilm zum Programm "TRIXI - Toter Winkel". Beim Programm "TRIXI" lernen SchülerInnen ab der 3. Schulstufe die Gefahren des toten Winkels und die "Nicht-Sicht" eines LKW-Fahrers kennen. Am stehenden LKW laufen Kinder in den toten Winkel - gleichzeitig beobachten zwei andere Kinder aus der Postion des Chauffeurs, wie lange sie ihre Mitschüler sehen können. Mit dieser einfachen, aber dennoch lehrreichen Demonstration wird den Kindern die "Nicht-Sicht" eines Fahrers altersgerecht verdeutlicht. Der Film wurde ermöglicht durch die freundliche Unterstützung der Julius Blum GmbH. Weitere Informationen zum Programm unter www.sicheresvorarlberg.at Kontakt: info@sicheresvorarlberg.at oder 05572/54343-0
Sicher im und am Wasser
Wasser zieht Kinder magisch an. Es lässt sich hervorragend damit spielen, bei Biotopen kann man den interessanten Artenreichtum der Natur in Gestalt von Pflanzen und Tieren beobachten und kennen lernen. Ein Badeteich bringt jede Menge Freude und letztlich auch die Möglichkeit, das Schwimmen und den Umgang mit Wasser im eigenen Garten früh zu erlernen. Die möglichen Gefahren sind Kindern jedoch meist noch unbekannt. Das Problem ist – ertrinken passiert meist lautlos. Im Gegensatz zum Bild, das wir alle aus Fernsehsendungen kennen, können Kinder und auch Erwachsene nicht mehr um Hilfe schreien. Praktisch alle Kinder waren zum Zeitpunkt des Ertrinkens in der Nähe von Erwachsenen, jedoch ungenügend oder gar nicht beaufsichtigt. Ertrinken ist zu 100% vermeidbar!
10 Regeln für den richtigen Umgang mit Weidevieh
Im Sinne eines guten Miteinanders auf Österreichs Almen stellen wir in diesem Video zehn Regeln für den richtigen Umgang mit Weidevieh vor. Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf https://www.sichere-almen.at/ Illustrationen: Andreas Rampitsch (http://www.andreasrampitsch.com/) Animation und Produktion: http://www.erklaerfilm.at/
Tipp: Sicheres Mountainbiken
Wissenswertes rund um das Thema Mountainbike
Die richtige Einstellung des Mountainbikes
Hinweise um langfristig Beschwerden in den Knien, Händen und Rücken zu vermeiden!
Die Planung einer MTB Tour
Tipps und Tricks für eine gelungene Mountainbiketour
Die richtige Ausrüstung für eine Mountainbiketour
Dinge die in jeden Bikerucksack gehören...
Richtige Helmeinstellung
Ein Fahrradhelm kann uns nur schützen, wenn er auch richtig passt: Den Helm richtig aufsetzen und den Kopfring festziehen. Bei der Fahrt den Kinnriemen immer eng schließen. Dabei sollen die Gurtbänder ein Dreieck um das Ohr bilden.
Sicher nach oben
Bei vielen Haus- und Gartenarbeiten müssen die Vorarlberg hoch hinaus. Für ca. 400 endet dies jährlich mit Arm- oder Beinbrüchen. Die Wahl des richtigen Hilfsmittels ist entscheidend. Je nach Arbeit sind dies Tritthocker, Verlängerungsstangen oder passende, richtig aufgestellte und benutzte Leitern.
Sicheres Klettern in der Halle
Sicher groß werden
Kinder müssen die Möglichkeit haben, selber Erfahrungen zu machen. Nur so lernen sie Risiken einzuschätzen. In manchen Situationen gibt es aber keinen Spielraum, zum Beispiel im Badezimmer. Egal ob das Handy klingelt, oder die Milch überkocht - lassen Sie ihr Kind nie unbeaufsichtigt. Schon in weniger als 10 cm tiefem Wasser können Kinder ertrinken.
Richtiges Verhalten auf der Mountainbike Strecke
Spielregeln für Mountainbiker für ein gutes Miteinander!
Der richtige Reifendruck
Der richtige Reifendruck ist ausschlaggebend für eine sichere Mountainbiketour
Der richtige Umgang mit Klickpedalen
Mountainbiken mit Klickpedalen will gelernt sein!
E-Mountainbike: Tipps und Tricks
Immer mehr folgen dem Trend: hier nützliche Informationen zum Thema E-Mountainbike!
Richtiges Kurvenfahren
Richtiges Kurvenfahren will gelernt sein!
Richtiges Bergabfahren und Bremsen
Nicht nur das bergauf Fahren hat's in sich!
Richtige Wartung und Pflege des Mountainbikes
Auch das Mountainbike braucht Pflege!
Hunde sicher verstehen